Rauris Open Meisterschaften im Goldwaschen, 30. Juni - 02. Juli 2017

Weltmeisterschaften und Europameisterschaften im Goldwaschen wurden im Raurisertal in den 80er und 90er Jahren ausgetragen. Nach den Rauriser Meisterschaften 2014 und 2015 und den Österreichischen Staatsmeisterschaften 2016, fand dieses Jahr von
30. Juni bis 02. Juli 2017
 die Rauris Open Goldwaschmeisterschaft statt.

„Natürlich spielt die Erfahrung und das Können eine Rolle, aber zu fünfzig Prozent braucht man Glück“ weiß Sepp Haslinger, Obmann des Goldwäschervereins Österreich, der in Rauris gegründet wurde. Beim Wettbewerb geht es darum, das Wettkampfgold in kürzest möglicher Zeit aus den rund zwanzig Kilogramm Sand zu waschen. Geht ein Flitter verloren, werden drei Strafminuten aufgeschlagen.

Zu den Rauris Open trafen sich heuer über 50 Goldwäscher aus sechs Nationen, darunter Staats-, Europa- und Weltmeister, die sich spannende Wettkämpfe um den Titel des Österreichischen Meisters lieferten.

Bei den Damen konnte sich Maria Wasilewicz aus Polen durchsetzen, bei den Herren ging Peter Grubenmann aus der Schweiz als Sieger hervor. Karl Postl aus Österreich zeigte in der Veteranenklasse die beste Leistung. Den 2er-Team-Bewerb gewann das Team "die Prauses" aus Deutschland - Alessandra Santos Prause und Reinhard Prause, der Sieg im 3er Team ging an Tadeusz Wasilewicz, Alessandra Santos Prause und Dirk Mehlhorn. Karol Michalski hatte in der Kinderklasse (bis 10 Jahre) die Nase vorn. Das Waschen mit der traditionellen Blechpfanne gewann Wolfgang Greib, der Sieger in der Gästeklasse heißt Lars Bondzio. Die ersten Vereins- und Betriebsmeisterschaften entschied der Skiclub Rauris für sich.  

Für den veranstaltenden Goldwäscher Verein Österreich war die hochkarätig besetzte Meisterschaft Bestätigung dafür, sich auch in Zukunft um die Austragung internationaler Meisterschaften in Rauris zu bewerben.

Plakat 2017 Programmheft 2017

1. Vereins- und Betriebsmeisterschaft

pdf, 375 KB

Gästeklasse

pdf, 364 KB

Kinderklasse

pdf, 365 KB

Profis Herren

pdf, 367 KB

Traditionelle Pfanne

pdf, 375 KB

Profis Damen

pdf, 368 KB

2er Team

pdf, 379 KB

3er Team

pdf, 376 KB

Veteranen

pdf, 366 KB